Wir über uns

Nachkriegszeit

Nach dem Kriegsende mußte der Firmengründer Andreas Hasenfratz, wie viele seiner Kollegen, sich nach einem neuen Broterwerb umsehen.
Nachdem er im Oktober 1946 die Meisterprüfung ablegte, fand er im Deggenhausertal in Grünwangen eine kleine Hofschmiede, wo er aus kleinsten Anfängen heraus die heutige Firma gründete.
War erst jede Menge für die Landwirtschaft zu tun, so gewann die Bauschlosserei mehr und mehr an Bedeutung.
Die kleine Schmiede wurde inzwischen zu eng. Deshalb wurde auf dem in der Nachbarschaft erworbenen Grundstück eine Werkstatt gebaut.
In der nachfolgenden Zeit wurden Lehrlinge ausgebildet, die dann als Gesellen weiterbeschäftigt wurden.

Auf Expansionskurs

1966 kam durch Schwiegersohn Helmut Jelitte Verstärkung. Als Schlossermeister und Schweißfachmann setzte er neue Maßstäbe.
Man konnte sich nun neuen Herausforderungen stellen, die Belegschaft erweitern und dadurch größere und bedeutendere Aufträge ausführen.

Nach dem Tod des Seniorchefs Andreas Hasenfratz im November 1991 wurde der Betrieb in bewährter Weise von Tochter Lisa und Ehemann Helmut Jelitte weitergeführt.

Heute

Dadurch daß sich Alexandra Jelitte, die Enkelin des Firmengründers, schon 1990 nach abgeschlossener kaufmännischer Lehre entschloß, eine technische Ausbildung zu absolvieren, war die Firmennachfolge gesichert.
1998 legte sie die Meisterprüfung im Metallbau und die Prüfung zur Europäischen Schweißfachfrau ab.
Nach ihrer Heirat mit Dieter von Ow kam ein weiterer Meister in den Betrieb.
Am 1. Januar 2002 ging die Betriebsführung auf Alexandra Jelitte - von Ow über. Sie wird darin von ihrer Familie und der qualifizierten Belegschaft unterstützt.